Schwangerschaftsverlauf
Vom ersten Tag der Befruchtung an, findet eine faszinierende Entwicklung statt, die sich im Wochenrhythmus steigert, bis letztendlich das eigene Baby in den Armen gehalten werden kann.

Auch Ihr Körper ändert sich im Schwangerschafts-verlauf. Rund 40 Wochen dauert eine reguläre Schwangerschaft und verspricht mit jeder Woche aufregender zu werden, auch wenn für Sie als werdende Mutter der Schwangerschaftsverlauf einige Unannehmlichkeiten mit sich bringt.

 

Schwangerschaftsverlauf im ersten Schwangerschaftsdrittel

Vor Ausbleiben der Menstruation bemerken Frauen eine Schwangerschaft meist nicht. Erbrechen und Übelkeit können ab der vierten Wochen nach der Befruchtung erste Anzeichen für eine Schwangerschaft sein. Da hat sich der Embryo bereits in der Gebärmutter eingenistet und ist über die Nabelschnur mit dem Mutterkuchen verbunden. Im Schwangerschaftsverlauf ab der fünften Schwangerschaftswoche ist Ihr Ungeborenes vier Millimeter groß.

Der Kopf, das Gehirn, das Rückenmark, die Blutzellen und das Herz beginnen sich zu entwickeln und das kleine Herz fängt an zu schlagen. Innere Organe sowie Extremitäten und das Gesicht wachsen langsam heran sowie die Sehnerven. Ihre Brust vergrößert sich durch den Hormonwechsel.Im frühen Schwangerschaftsverlauf beginnt das Ungeborene sich zu bewegen, was Sie aber jetzt noch nicht spüren werden.Ab der zehnten Schwangerschaftswoche bilden sich die Fingerchen. Der Schwerpunkt im Schwangerschaftsverlauf liegt nun in der Organentwicklung.Die Augen und die Geschlechtsorgane reifen nun im Schwangerschaftsverlauf heran. Ihr Blutkreislauf wird zunehmend gefordert, um Ihr Kind optimal versorgen zu können.

 

Schwangerschaftsverlauf im zweiten Drittel

Im Schwangerschaftsverlauf ab der 14. Woche prägen sich die Muskel aus und das kleine Geschöpf beginnt vermehrt mit Bewegungen von Kopf und Extremitäten.Ihr Kind schluckt jetzt Fruchtwasser und über die kleinen Nieren wird nun Urin produziert. Ihr Kind kann mit den Augen blinzeln, Reflexe bilden sich und das Gesicht erhält eine konkretere Form. Ab der 16. Schwangerschaftswoche entwickeln sich die Sinnesorgane und Ihr Kind kann hören.

Die Nervenbahnen entstehen und Ihr Kind nimmt nun äußere Einflüsse wahr. Ab der 23. Schwangerschaftswoche beginnt im Schwangerschaftsverlauf die Gebärmutter mit der Vorbereitung auf die Geburt.Spätestens jetzt sind bei passender Lagerung des Kindes auch die Geschlechtsorgane erkennbar. Das Gedächtnis entwickelt sich, das Kind kann Stimmen unterscheiden und in den Lungen bilden sich die Blutgefäße.

 

Der Weg zum lebensfähigen Menschen

Im Schwangerschaftsverlauf des letzten Schwangerschaftsdrittel reifen die Lungenbläschen heran. Das Zahnfleisch ist ausgebildet und Milchzähne setzen sich unterhalb an. Die Nervenfasern entstehen und der Geschmackssinn entsteht. Durch den Druck auf Ihre Organe nimmt im Schwangerschaftsverlauf der Harndrang zu. Ab der 32. Schwangerschaftswoche produziert das ungeborene Baby eigene Abwehrstoffe und die Finger- und Fußnägel sind ausgereift.Ab der 36. Schwangerschaftswoche können Sie Senkwehen bekommen, wenn das Kind immer weiter in den Geburtskanal vordringt.

Die Geburtsbänder dehnen sich, was Ihnen einen ziehenden Schmerz bereiten kann. Der Kopf liegt nun im Becken. In der letzten Schwangerschaftswoche sorgt eine erneute Hormonumstellung für die Auslösung der Geburt. Die Fruchtblase platzt, die Wehen setzen ein und es kann zu einer leichten Blutung kommen. Mit verschränkten Armen und angezogenen Beinen liegt Ihr Kind im Becken und wird durch die Presswehen durch den Geburtskanal gedrückt, bis das Köpfchen hinaustritt.

 

Eine sehr detaillierte Schwangerschaftswochen-Übersicht in Textform und als wunderschöne Übersichtsgrafik inkl. PDF Dokument finden Sie hier »